64. Internationales Windhund-Derby 2019 beim NWR in Hamburg

Lt. Beschluss des VDH ist das „Internationale Windhund-Derby“ ein Titelrennen des VDH

17. August 2019

Veranstalter: VDH
Ausrichter: Norddeutscher Windhund-Rennverein e.V. Hamburg (DWZRV Nr. 01)
Rennort: Hamburg, Gewerbegebiet Neuer Höltigbaum
Art des Rennens: VDH Titelrennen nach FCI Rennreglement, mit CACIL-Vergabe
Datum: 17. August 2019
Rennbeginn: 8.00 Uhr
Einlieferung: 6.00 - 7.00 Uhr
Rennleiter: Dr. Rainer Richard, richard@nwr-hamburg.de, 0172 2304025

Rennstrecken

  • 270 m für Senioren ohne Titel
  • 350 m für Whippet,Windspiele
  • 480 m für alle anderen Rassen

Rassen und Klassen

Freie Boxenwahl für alle Rassen

  • Hasenzug: Endlosanlage Original System Schepers / System Egger
  • Geländebeschaffenheit: Vollsandbahn mit Bewässerungsanlage und Wasserwagen
  • Bahnform: UU- Endlosoval, Kurvenradius 45m
  • Zeitmessung: Video-Zeitmessung

Austragungsmodus: Ermittlung der Finalteilnehmer für Greyhound nach „Zeitmodus mit einem Vorlauf“, für alle anderen Hunde nach „Zeitmodus mit zwei Vorläufen“. Sollten nicht mehr als 6 Hunde je Rasse/Klasse und Geschlecht am Start sein, wird nur ein Vorlauf gezogen. Bei 12 Hunden bzw. 18 Hunden am Start findet ein B-bzw. C-Finale für alle pro Rasse/Klasse und Geschlecht statt. Es erfolgt ein Aufrücken in den B-, C-, etc. Finalläufen. Teilnehmerzahl und Geschlechtertrennung nach VDH RO Titelrennen Mindestmeldezahl je Rasse sind 6 Hunde. Das Rennen wird dann gezogen, wenn mindestens 3 Hunde je Rasse am Start sind.

Teilnahmebedingungen: Ausgeschrieben für Windhunde aller Rassen - keine Klasseneinteilung außer für die Whippet Sprinter- Klasse , im Besitz einer gültigen, von der F.C.I. anerkannten Rennlizenz. Vor Meldeschluss müssen die letzten zwei einwandfrei gelaufenen Rennen nachgewiesen werden. Wird ein Hund zwischen Meldeschluss und Rennen disqualifiziert, darf er beim Rennen nicht starten, auch wenn die Disqualifikation keine Sperre zur Folge hat. Zur Meldung müssen eine Kopie des Hundepasses mit den letzten zwei Rennen, sowie die Kopie der Lizenzkarte eingereicht werden. Für Senioren keine Titelvergabe.

Preise

Jeder Finalsieger erhält vom Ausrichter eine Siegerdecke, Ehrenpreise für die weiteren Finalisten. Allen Teilnehmern ein Erinnerungspreis.

Meldeschluss

Montag, 12.08.2019, eingehend. Meldegeld: 21,-- Euro für jeden gemeldeten Hund

Meldungen schriftl. an: Detlev Bentrup, Sulinger Landstr. 30, 27211 Bassum, 0160 99177132, detlev.bentrup@online.de
bitte offiziellen Meldeschein verwenden: https://www.dwzrv.com/563-0-Online-Meldungen-Rennen.html

Meldebestätigung: ja / per email

Hotels siehe www.nwr-hamburg.de

Tierarzt

Es wird eine Tierarztkontrolle bei jedem Hund durchgeführt

Veterinäramtl. Bestimmungen:

Siehe Grundsätzliches im „UW“

Doping: Jede Art von Doping ist verboten. Bei Rennen können grundsätzlich Dopingkontrollen durchgeführt werden. Mit Abgabe der Meldung erklärt sich der Eigentümer eines Hundes mit der Durchführung einverstanden. Das Schiedsgericht kann bei Verdacht auf Doping eine Dopingkontrolle veranlassen. Der Hundeeigentümer ist verpflichtet, diesen Hund der Kontrolle zu unterwerfen. Wird Doping festgestellt, gehen die Kosten zu Lasten des Hundeeigentümers.

Sonstiges

Stellplatzgebühr für Wohnwagen-Mobile: 1 Nacht: 10 €, Pauschal Derby Zeit in HH: 20 €. Zelt: 1 Nacht: 5 €, Pauschal Derby Zeit in HH: 10 €.
Reservierungen Stellplätze:

Manfred Müller, 033232-20713 / 0151-12371780 aus-web@kabelmail.de

Haftung: siehe UW

Nebenprogramm

Geselliges Beisammensein am Abend

im Vereinshaus mit Hamburger Buffet

Weitere Infos: siehe www.nwr-hamburg.de

270 m Distanz für Greyhound beim ID Tag als extra Lauf ausnahmsweise 2019 möglich :
Vorläufe und Finale hierbei nur möglich für CL Punkte ohne Titelvergabe.

65. Deutsches Windhund-Derby 2019

Veranstalter: DWZRV
Ausrichter: Norddeutscher Windhund-Rennverein e.V. Hamburg (DWZRV Nr. 01)
Rennort: Hamburg, Gewerbegebiet Neuer Höltigbaum
Art des Rennens: DWZRV Titelrennen
Datum: 18. August 2019
Rennbeginn: 8.00 Uhr
Einlieferung: 6.00 - 7.00 Uhr
Rennleiter: Dr. Rainer Richard, dr.r.richard@web.de, 0172 2304025

Rennstrecken

  • 350 m für Whippet,Windspiele
  • 480 m für alle anderen Rassen

Rennordnung

Rassen und Klassen

Freie Boxenwahl für alle Rassen

  • Hasenzug: Endlosanlage Original System Schepers / System Egger
  • Geländebeschaffenheit: Vollsandbahn mit Bewässerungsanlage und Wasserwagen
  • Bahnform: UU- Endlosoval, Kurvenradius 45m
  • Zeitmessung: Video-Zeitmessung

Teilnahmebedingungen: Das Deutsche Windhund-Derby wird vom Norddeutschen Windhund-Rennverein e.V. ausgerichtet. Zugelassen sind auch Hunde, die in das Zuchtbuch des DWZRV übernommen worden sind. Hunde aus anderen Zuchtbüchern müssen mindestens 6 Monate im Zuchtbuch des DWZRV eingetragen sein. Die Eigentümer müssen Mitglieder im DWZRV sein. "Das können auch ausländische DWRZV-Mitglieder sein, die Hunde haben, die aus DWZRV-Zucht sind."
Zugelassen sind Hunde, die im Austragungsjahr höchstens das 3. Lebensjahr vollenden, (die Jahrgänge 2016 – 2018) im Eigentum von Mitgliedern des DWZRV. Qualifikationsrennen sind nicht erforderlich, bzw. nachzuweisen. Vorjährige Derbysieger dürfen nicht mehr teilnehmen. Kein Hund darf mehr als zweimal teilnehmen. Registerhunde: Reg.1 und Reg.2 sind startberechtigt. Es wird in folgenden Klassen um die Titel gestartet: A- und B-Klasse bei der Rasse Afghanen, A-und Grundklasse bei der Rasse Whippet und in der Sprinter-Klasse bei der Rasse Whippet und Ital. Windspiele.

Preise

Jeder Finalsieger erhält vom Ausrichter eine Siegerdecke, Ehrenpreise für die weiteren Finalisten. Allen Teilnehmern ein Erinnerungspreis.

Meldeschluss

Montag, 12.08.2019, eingehend. Meldegeld: 21,-- Euro für jeden gemeldeten Hund

Meldungen schriftl. an: Detlev Bentrup, Sulinger Landstr. 30, 27211 Bassum, 0160 99177132, detlev.bentrup@online.de
bitte offiziellen Meldeschein verwenden: https://www.dwzrv.com/563-0-Online-Meldungen-Rennen.html

Meldebestätigung: ja / per email

Hotels siehe www.nwr-hamburg.de

Tierarzt

Es wird eine Tierarztkontrolle bei jedem Hund durchgeführt

Veterinäramtl. Bestimmungen:

Siehe Grundsätzliches im „UW“

Doping: Jede Art von Doping ist verboten. Bei Rennen können grundsätzlich Dopingkontrollen durchgeführt werden. Mit Abgabe der Meldung erklärt sich der Eigentümer eines Hundes mit der Durchführung einverstanden. Das Schiedsgericht kann bei Verdacht auf Doping eine Dopingkontrolle veranlassen. Der Hundeeigentümer ist verpflichtet, diesen Hund der Kontrolle zu unterwerfen. Wird Doping festgestellt, gehen die Kosten zu Lasten des Hundeeigentümers.

Sonstiges

Stellplatzgebühr für Wohnwagen-Mobile: 1 Nacht: 10 €, Pauschal Derby Zeit in HH: 20 €. Zelt: 1 Nacht: 5 €, Pauschal Derby Zeit in HH: 10 €.
Reservierungen Stellplätze:

Manfred Müller, 033232-20713 / 0151-12371780 aus-web@kabelmail.de

Haftung: siehe UW

Nebenprogramm

Geselliges Beisammensein am Abend

im Vereinshaus mit Hamburger Buffet

Weitere Infos: siehe www.nwr-hamburg.de

Gezogen werden die Läufe nach der am 01.07.2019 in Kraft getretenen Änderung der Sportordnung des DWZRV.
Siehe dazu: https://www.windhundverband.de/2019/07/01/info-der-sportkommission/

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit Euch allen und Euren Hunden beim NWR- Derby- Wochenende 2019!

Herzliche Grüße!
Rainer Richard
Rennleiter NWR

Hansa - Union-Rennen mit Solorennen

4. Rennen zur Champions-League 2019

Veranstalter: DWZRV e.V.
Ausrichter: Norddeutscher Windhund-Rennverein e.V. Hamburg (DWZRV Nr. 01)
Rennort: Hamburg, Gewerbegebiet Neuer Höltigbaum
Art des Rennens: National mit CACL-Vergabe
Datum: 01. Juni 2019
Rennbeginn: 9.00 Uhr
Einlieferung: 6.30 - 8.00 Uhr
Rennleiter: Dr. Rainer Richard, dr.r.richard@web.de, 0172 2304025

Rennstrecken

  • 270 m Senioren, Greyhounds und Irish Wolf
  • 350 m Whippet alle KLassen
  • 480 m für Greyhounds und alle übrigen

Rassen und Klassen

Freie Boxenwahl für alle Rassen

  • Solorennen: für alle Windhunde auch ohne Rennlizenz Whippets, Wi laufen 350 m, alle anderen Rassen 480 m
  • Hasenzug: Endlosanlage Original System Schepers / System Egger
  • Geländebeschaffenheit: Vollsandbahn mit Bewässerungsanlage
  • Bahnform: UU- Endlosoval, Kurvenradius 45m
  • Zeitmessung: Video-Zeitmessung

Austragungsmodus: Ermittlung der Finalteilnehmer für Greyhound nach „Zeitmodus mit einem Vorlauf“, für alle anderen Hunde nach „Zeitmodus mit zwei Vorläufen“. Sollten nicht mehr als 6 Hunde je Rasse/Klasse und Geschlecht am Start sein, wird nur ein Vorlauf gezogen. Bei 12 Hunden bzw. 18 Hunden am Start findet ein B-bzw. C-Finale für alle pro Rasse/Klasse und Geschlecht statt. Es erfolgt ein Aufrücken in den B-, C-, etc. Finalläufen. Solorennen: 2 Durchläufe je Rasse und Geschlecht, Addition der Zeiten aus beiden Läufen. Die schnellere Zeit gewinnt.

Preise

  • Dem Sieger die Hansa-Union-Siegerdecke
  • 2.-6. Platz Ehrenpreise
  • Solorennen: 1. bis 6. Platz Ehrenpreise

Meldeschluss

Montag, 27.05.2019, eingehend. Meldegeld: 20,-- Euro für jeden gemeldeten Hund

Meldungen schriftl. an: Detlev Bentrup, Sulinger Landstr. 30, 27211 Bassum, 0160 99177132, detlev.bentrup@online.de
bitte offiziellen Meldeschein verwenden: https://www.dwzrv.com/563-0-Online-Meldungen-Rennen.html / Hotels siehe www.nwr-hamburg.de

Tierarzt

Es wird eine Tierarztkontrolle bei jedem Hund durchgeführt

Veterinäramtl. Bestimmungen:

Siehe Grundsätzliches im „UW“

Doping: Jede Art von Doping ist verboten. Bei Rennen können grundsätzlich Dopingkontrollen durchgeführt werden. Mit Abgabe der Meldung erklärt sich der Eigentümer eines Hundes mit der Durchführung einverstanden. Das Schiedsgericht kann bei Verdacht auf Doping eine Dopingkontrolle veranlassen. Der Hundeeigentümer ist verpflichtet, diesen Hund der Kontrolle zu unterwerfen. Wird Doping festgestellt, gehen die Kosten zu Lasten des Hundeeigentümers.

Sonstiges

Stellplatzgebühr für Wohnwagen und Wohnmobile/ Zelt 8,--/ 5,-- Euro je Übernachtung Reservierungen Stellplätze:

Manfred Müller, 033232-20713 / 0151-12371780 aus-web@kabelmail.de

Haftung: siehe UW

Nebenprogramm

Geselliges Beisammensein am Abend

im Vereinshaus mit NWR Buffet

Der Rennleiter des NWR teilt mit

Liebe Rennteilnehmer vom Hansa Union Rennen, 4. Wertungslauf zur Champions- League und Solorennen am 01.06.2019.

Wir freuen uns über die gute Teilnehmerzahl von 107 Hunden!  Es werden schöne Läufe zu sehen sein.

Die Anmeldung / Kasse sowie die Tierarzt - Abnahme findet am Freitag 31.05.2019 von 20 bis 21 Uhr und am Samstag 01.06.2019 von 6:30 bis 8 Uhr statt.
Das Rennen wird um 9 Uhr beginnen.
Zuvor ziehen wir noch eine kleine Anzahl an Helferhund - und Lizenzläufen.

Ich möchte Ihnen / Euch hier die Meldestatistik mitteilen:

Am Freitag gibt es beim NWR wie immer Bratkartoffeln und am Samstag möchten wir Sie / Euch mit einem leckeren Buffet verwöhnen.
Ich und der NWR freuen sich auf Sie / Euch und alle Rennhunde!
Eine gute Anreise und bis bald!


Ihr / Euer
Rainer Richard
Rennleiter NWR

Das Günther-Schultze-Windhundstadion

Die Rennbahn am Neuen Höltigbaum in Hamburg Rahlstedt gibt es seit 2001. Vorher war der Verein nach Verlust seines gepachteten Geländes in Farmsen fünf Jahre lang heimatlos. Im Spätsommer 1999 begannen wir mit dem Bau der Rennbahn am Höltigbaum – auf einem ehemaligen Sportplatz der Bundeswehr. Im Frühjahr 2001 konnten dann die ersten Trainings gezogen werden und schon im Sommer wurden wieder offizielle Rennen veranstaltet. Im Jahre 2010 wurde die Rennbahn am Höltigbaum in Günther-Schultze-Windhundstadion umbenannt. In Erinnerung an unseren langjährigen Vorsitzenden, Rennleiter und zuletzt Schriftführer Günther Schultze, der in ganz herausragender Weise am Auf- und Ausbau dieser Windhundrennbahn beteiligt war.

Günther-Schultze-Windhundstadion
Günther-Schultze-Windhundstadion

Der Rennbahn-Steckbrief

Anschrift: Neuer Höltigbaum, 22143 Hamburg
Geografische Daten: 53`36`40`68 Nord, 10´10´48´54 Ost

  • Vollsandbahn
  • Rennstrecken 480, 350 und 270 Meter
  • Kurvenradius 45 Meter
  • bis zu 6 % überhöhte Kurven
  • Hasenzug Akku-Hase (Flüsterhase) Orginal System "Schepers"
  • Hasenausleger 2,50 Meter
  • Lageplan zum Download

Die Tierarztkontrollen für das Rennen sind für Freitag vor dem Rennen abends und am Samstag vor dem Rennen geplant. Die genauen Zeiten werden noch bekannt gegeben.